Was ist Forex

Was ist Forex? Einführung in den Devisenmarkt

Ansichten: 24
Lesezeit: 8 min



Was ist Forex?

Devisenmarkt (Name abgeleitet von FOReign EXchange) ist ein internationaler Markt für Brokerunternehmen, Banken und Investmentfonds, die Währungen handeln. Der Devisenmarkt entstand in den 70er Jahren, als die Finanzwelt vom Goldstandard zum freien Währungspreis überging. Der Markt arbeitet auf der Grundlage einer freien Währungsumrechnung ohne staatliche Eingriffe und garantiert die Freiheit solcher Transaktionen. Gleichzeitig gibt es eine Reihe von Regeln und Beschränkungen, die die Beziehung zwischen Händlern und Maklern regeln.

Manchmal hört man Forex Geldwechsel genannt; Dies ist jedoch falsch. Forex ist eine internationale Nicht-Börse ohne einen bestimmten Handelsplatz. Man kann über das Internet oder über ein Telefon handeln. Marktteilnehmer können von jedem Ort der Welt aus Währungstransaktionen durchführen. Solange Forex keine Börse ist, können Transaktionen ohne Registrierung erfolgen.

Obwohl sich Forex-Spieler keine Sorgen um den Ort des Handels machen müssen, hängt ihre Arbeit immer noch stark von den Handelszeiten ab, die in verschiedenen Teilen der Welt variieren: im asiatisch-pazifischen Raum, in Europa und in Nordamerika.

Ab 1989 führt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) alle drei Jahre eine gründliche Marktanalyse durch. Daten zeigen, dass der tägliche Umsatz von Forex im Jahr 3 1.5 Billionen USD betrug und 2000 Jahre später 4.0 Billionen USD erreichte. BIZ-Experten prognostizieren ein Wachstum des täglichen Forex-Umsatzes von bis zu 10 Billionen USD bis 10. Ein Teil dieses Volumens wird durch den Margin-Handel bereitgestellt, der einen Kontrakt für Beträge impliziert, die wesentlich höher sind als das tatsächliche Kapital eines Transaktors. Unabhängig von Art und Zweck der Transaktionen garantiert ein großer Tagesumsatz eine hohe Liquidität des Marktes. Eine weitere Tatsache ist, dass rund 2020% der Forex-Transaktionen von amerikanischen Banken durchgeführt werden.

Forex Marktmerkmale

Was ist Forex

Der internationale Devisenmarkt Forex gehört zu den derzeit zahlreichsten Arten von Finanzmärkten. Gleichzeitig ist es einer der größten Märkte. Wie andere Märkte zieht es Händler und Investoren an, die ihnen die Möglichkeit bieten, von den unterschiedlichen Wechselkursen zu profitieren oder einfach nur eine Währung gegen eine andere auszutauschen. Jede Person, die über eine mobile Bankanwendung einen Umtauschvorgang durchführt, wird automatisch Teil des Systems, das die Teilnehmer über verschiedene Informationssysteme miteinander verbindet und ihnen montags bis freitags rund um die Uhr Zugang zu Geldwechselvorgängen bietet.

Forex hat eine Reihe von Vorteilen, die es von anderen Markttypen unterscheiden.

Verfügbarkeits

Um ein Forex-Spieler zu werden und die Möglichkeit zu haben, einen Gewinn aus der Differenz der Wechselkurse zu ziehen, muss man ein Handelskonto bei einem Unternehmen eröffnen, das solche Dienstleistungen anbietet. Dann muss man nur noch sein Konto auffüllen und mit dem Handel beginnen. Es sei daran erinnert, dass ein erfolgreicher Handel einige Erfahrung und bestimmte Kenntnisse der Chartanalyse erfordert. Fast jede Person kann sich jedoch ziemlich leicht in die Händlergemeinschaft integrieren.

Hebelwirkung

Beim Kauf oder Verkauf von Währungen muss ein Händler keine Kaution hinterlegen, die den Preis des gesamten Kontrakts abdeckt. Eine Hebelwirkung trägt zur Verbesserung des finanziellen Potenzials bei, da Transaktionen in Höhe von viel größeren Beträgen möglich sind, als der Händler besitzt. Einerseits ist dies eine Gelegenheit, mit einer bescheidenen Summe auf dem Konto einen beträchtlichen Gewinn zu erzielen; Andererseits wachsen die Risiken entsprechend. Daher sind die Risiken gründlich zu untersuchen und zu kontrollieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Beiträgen Was ist Leverage und Wie man mit Hebel handelt.

Hohe Volatilität

Volatilität bedeutet jede Änderung des Preises eines Instruments. Forex ist ein Markt mit hoher Volatilität. Wechselkurse ändern sich besonders schnell, und das Ziel eines Händlers ist es, mit seiner Volatilität einen Gewinn zu erzielen. Aus diesem Grund ist der Gewinn des Händlers umso größer, je größer die Änderungen sind, unabhängig davon, ob eine Währung wächst oder fällt. Letzteres Phänomen ist ein weiteres Merkmal des Marktes. Die Wahrheit ist, dass Händler gleichermaßen aus dem Anstieg und dem Rückgang von Währungen einen Gewinn erzielen können. Aus diesem Grund bietet eine hohe Volatilität zusammen mit einer Hebelwirkung eine hervorragende Möglichkeit, Geld zu verdienen. Jedoch, Risiken sind zu berücksichtigen.

24 Stunden Aktivität

Wie oben erwähnt, funktioniert Forex von Montag bis Freitag 24 Stunden am Tag. Es gibt immer Verkäufer und Käufer auf dem Markt. Man kann aggressive amerikanische Sessions mit verrückter Volatilität sowie ruhige asiatische Sessions mit minimalen Ratenänderungen verwenden. Die Marktanalyse kann sowohl morgens als auch abends durchgeführt werden. Positionen können jederzeit eröffnet werden, um einen Gewinn aus der Währungsvolatilität zu erzielen. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber der Börse, die den Handel nur während ihrer Handelssitzungen erlaubt.

Transparenz

Marktteilnehmer können aus jeder Quelle umfassende Informationen über den Markt erhalten. Wichtige Nachrichten, die die Wechselkurse beeinflussen, werden zu im Voraus bekannten Daten und Zeiten bekannt gegeben. Der Markt reagiert und Händler reagieren auf seine Bewegungen. Mit anderen Worten, vor der Ankündigung bestimmter Nachrichten (z. B. Arbeitslosenquoten) kann niemand sagen, was folgt und wie der Markt auf ein erwartetes Ereignis reagieren wird. Bevor etwas passiert, arbeitet jeder mit der gleichen Datenmenge.

Hohe Liquidität

Die Ware eines Börsenmarktes ist Geld. Es handelt sich um Waren mit hoher Liquidität, was bedeutet, dass man jederzeit problemlos eine Währung gegen eine andere tauschen kann. Eine geringe Liquidität ist beispielsweise typisch für Immobilien: Eine Wohnung kann nur dann schnell verkauft werden, wenn der Verkäufer einen Preis verlangt, der wesentlich unter dem Marktpreis liegt. In unserem Fall kann ein Händler jederzeit eine Position zu Forex zu aktuellen Kursen eröffnen und diese leicht schließen, da der Börsenmarkt so groß ist, dass er jederzeit einen Käufer oder Verkäufer finden kann.

Schnelligkeit der Transaktion

Um eine Position zu eröffnen und die erforderliche Währung zu kaufen oder zu verkaufen, reicht es aus, die Taste „Order“ am Terminal zu drücken. Wenn man eine Position schließen möchte (zum Beispiel um Gewinne zu sichern), reicht es aus, die Taste „Order schließen“ zu drücken. Es dauert nur einen Sekundenbruchteil.

Forex unterscheidet sich daher stark von anderen Märkten. Es ermöglicht einen schnellen Zugriff auf Handel und Arbeit von jedem Ort der Welt zu jeder Zeit bequem.

Die Verwendung eines Leverage-Händlers kann eine Transaktion für einen Betrag durchführen, der erheblich höher ist als der Betrag auf seinem Konto. Die Wechselkurse ändern sich ständig, was eine weitere Möglichkeit bietet, Gewinne zu erzielen. Die hohe Liquidität ermöglicht praktisch jederzeit ein schnelles Öffnen und Schließen von Positionen.

Forex Marktteilnehmer

Internationaler Interbankenmarkt Forex ist eine Nicht-Aktienhandelsplattform. Mit anderen Worten, die Plattform existiert physisch nicht. Alle Operationen finden im Netz statt. Derzeit sind die wichtigsten Forex-Akteure nationale Zentralbanken verschiedener Länder.

Die einflussreichsten sind die Europäische Zentralbank und das Federal Reserve System. Zentralbanken anderer Länder beeinflussen ebenfalls die Volatilität der Währungen. Ihr Ziel ist es, starke Preissteigerungen zu verhindern.

Geschäftsbanken sind auch auf Forex vorhanden. Sie können die Geld- und Kreditpolitik der Hauptakteure kaum beeinflussen. Sie erhöhen jedoch die Liquidität am Markt erheblich. Geschäftsbanken üben spekulativen Einfluss aus, manipulieren ständig die Wechselkurse, um Gewinne zu erzielen und viele Transaktionen durchzuführen. Geschäftsbanken machen Gewinn aus dem Spread, der den Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskursen darstellt.

Neben Banken sind es auch andere Forex-Spieler Broker, Maklerfirmen und Handelsdienstleistungen die als Agenten viel zur Währungspreisbildung beitragen. Darüber hinaus bieten sie einzelnen Händlern und Anlegern Zugang zum Interbankenmarkt. Einzelpersonen handeln über Makler- und Handelsunternehmen und machen den größten Teil der Transaktionen auf dem Markt aus.

Eine weitere Gruppe von Forex-Spielern besteht aus Mittel: Versicherungen, Pensionen und Hedgefonds. Sie tätigen die größten, manchmal eher aggressiven Transaktionen auf dem Markt. Ihr Ziel ist nichts anderes, als aus den Wechselkursunterschieden einen Gewinn zu machen.

Die nächste Gruppe von Marktteilnehmern besteht aus Importeure und Exporteure;; In der Regel haben sie keinen direkten Zugang zum Markt und tätigen Transaktionen über Geschäftsbanken. Sie wollen nicht über Forex spekulieren, sondern kaufen und verkaufen Währungen, die für ihr Hauptgeschäft erforderlich sind.

Klassifizierung von Forex-Instrumenten

Klassifizierung von Forex-Instrumenten

Unter Handelsinstrumenten verstehen wir normalerweise finanzielle Vermögenswerte, mit denen man handeln kann, um Gewinne zu erzielen.

Forex bietet eine Vielzahl von Handelsinstrumenten, darunter wichtige Währungspaare, Kreuzkurse und Kryptowährungen. Sie sind in mehreren Gruppen angeordnet.

Hauptwährungspaare

Das erste besteht aus Hauptwährungspaaren wie z EUR / USD, GBP / USD und dergleichen. Unter diesen Instrumenten werden die meisten Währungen gegenüber dem US-Dollar gehandelt, was praktisch eine hervorragende Liquidität und Volatilität eines Paares garantiert. Bestimmten Daten zufolge machen Transaktionen einschließlich USD rund 85% aller Operationen auf dem Markt aus, wobei jeder Schritt einer großen Anzahl von Händlern dem Preis mehr Dynamik verleiht. Wichtige Währungspaare sind bei den Spielern so beliebt geworden, weil sie dazu beitragen, die Preisdynamik herauszufinden und daraus einen Gewinn zu erzielen.

Quersätze

Die zweite Gruppe von Instrumenten besteht aus Quersätzen, wie z EUR / JPY, GBP / JPY, EUR / GBP, EUR / CHF usw. Diese Vermögenswerte erleichtern den Handel mit Währungen der 7 führenden Länder der Welt, wobei der USD vermieden wird. Solche Instrumente wurden geschaffen, um Direktzahlungen zwischen den Ländern zu ermöglichen und ihre Beziehungen zu verbessern. Paare aus dieser Gruppe weisen ebenfalls eine gute Volatilität und Liquidität sowie akzeptable Spreads auf und ziehen viele Händler an.

Wechselkurse von Währungen mit hohem Potenzial

Währungsübergreifende Wechselkurse von Ländern, die jedoch Potenzial für eine weitere Entwicklung haben, umfassen eine separate Gruppe von Instrumenten, beispielsweise CAD / JPY (der kanadische Dollar zum japanischen Yen). Jedes Paar in der Gruppe weist Besonderheiten auf, mit denen Händler einen stabilen Gewinn erzielen können.

Edelmetalle

Die vierte Gruppe besteht aus Edelmetallen. Die beliebtesten, die über USD gehandelt werden, sind Gold und Silber. Edelmetalle sind bei großen Marktteilnehmern am beliebtesten, die ihre Risiken praktisch absichern, um Verluste zu vermeiden. In Krisenzeiten erhalten diese Instrumente besondere Aufmerksamkeit. Sie werden als „sichere Häfen“ bezeichnet, und die Preise für sie steigen normalerweise in turbulenten Zeiten.

Aktien großer Unternehmen

Die fünfte Gruppe umfasst eine Vielzahl von Aktien großer Weltunternehmen. Beim Kauf eines Basisvermögens wird ein Händler nicht dessen Eigentümer, sondern trifft eine Vereinbarung, um die Preisdifferenz zu erwerben. Eine solche Art des Handels ist mit verfügbar CFD-Instrumente. Im Gegensatz zu Anlegern können Händler sowohl aus dem Preiswachstum ihres Vermögens als auch aus dem Rückgang einen Gewinn erzielen. Öffentliche Vermögenswerte großer Unternehmen sind normalerweise „transparent“, Preisänderungen sind leicht zu prognostizieren und daher bei Händlern sehr beliebt.

Rohstoffe

Die sechste Gruppe besteht aus Rohstoffen, wobei Gas und Öl die beliebtesten Instrumente sind. Der Einfluss von Kohlenwasserstoffen auf die Weltwirtschaft wächst stetig, das Interesse an diesen Instrumenten ist mehr als verständlich.

Futures

Die siebte Gruppe besteht aus Futures. Futures hängen stark von den Kontrakten zwischen Paaren ab. Dies ist am offensichtlichsten in Primärproduktionsländern, in denen Angebot und Nachfrage durch saisonale Veränderungen und die aktuelle Marktlage bestimmt werden.

Kryptowährungen

Die achte Gruppe enthält Kryptowährungen. Das charakteristischste von ihnen - Bitcoin - ist in letzter Zeit unglaublich beliebt geworden. Das schnelle Wachstum ermutigte die Händler zum Kauf, während der steile Rückgang sie mit gleicher Begeisterung verkaufen ließ.

Options

Die neunte Gruppe besteht aus Optionen. In den letzten Jahren ist es ziemlich populär geworden, einen Vermögenswert (eigentlich das Recht dafür und nicht den Vermögenswert physisch) für einen bestimmten Zeitraum (im Vertrag festgelegt) zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Heutzutage sind binäre Optionen von besonderer Beliebtheit, da sie den Händler sowohl über den Gewinn als auch über den Verlust im Voraus informieren.

Zusammenfassung

Natürlich muss ein Händler früher oder später ein Instrument abholen. Dies ist ein wichtiger Schritt, der die Zukunft des Händlers auf dem Markt virtuell definiert. Darüber hinaus ist zu beachten, dass jederzeit Umstände höherer Gewalt wie Naturkatastrophen, politische Instabilität oder größere finanzielle und wirtschaftliche Krisen möglich sind.

Ihre Folgen wären schwerwiegende langfristige Schwankungen der meisten Vermögenswerte. Um unter solchen Umständen effektiv arbeiten zu können, muss man über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Handel verfügen. Studieren grundlegender Ansatz und technische Analyse wird nur gut tun. Der entscheidende Punkt für einen langfristig erfolgreichen und stabilen Handel ist jedoch die ständige Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse.

Handelskonto eröffnen




Kommentare

Vorherige Artikel

RoboForex reduziert Spreads für Indizes

RoboForex kündigt eine neue Aktion für die Kunden des Unternehmens an. Vom 1. März bis 31. Mai 2019 werden sich die Bedingungen für den Handel mit Indizes erheblich verbessern.

Nächster Artikel

Arten von Finanzinstrumenten

Auf den Finanzmärkten werden Anleger, egal wann sie dort arbeiten oder sie nur kennenlernen, mit solchen Dingen wie Finanzinstrumenten konfrontiert sein. Was sind Sie? Wir werden es im Detail malen. Finanzinstrumente Finanzinstrumente beinhalten eine breite Palette von Begriffen und Definitionen. Es ist sehr leicht zu erkennen, wie zahlreich sie sind: Dazu gehören […]