Wir haben schon seit einiger Zeit nicht mehr über Pharmaunternehmen gesprochen, die Impfstoffe gegen COVID-19 herstellen. Scheint, als hätten wir uns geirrt, weil die Unternehmen tatsächlich florieren. Der Finanzbericht von Pfizer für das erste Quartal 1 ist die beste Bestätigung. Kommen wir zum Detail der ersten drei Monate des Jahres 2021.

Pfizer-Bericht für das erste Quartal 1

Am 4. Mai legte das amerikanische Pharmaunternehmen seinen Quartalsbericht vor und erzielte beeindruckende Ergebnisse. Der Gewinn aus dem Verkauf des Impfstoffs stieg um 204%.

Beachten Sie, dass der Umsatz fast aller Produkte des Unternehmens gestiegen ist. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Arzneimitteln zur Behandlung seltener Krankheiten stiegen im Vergleich zu den Statistiken von Januar bis März 2020 um 29%. vom Verkauf von Krebsmedikamenten - um 18% und von Immunerkrankungen - um 9%.

Wichtige Berichtsdetails:

  • Umsatz - 14.6 Mrd. USD, + 45% (Prognose - 13.54 Mrd. USD).
  • Aktienrendite - 0.93 USD, + 47% (Prognose - 0.76 USD).
  • Nettogewinn - 4.9 Mrd. USD, + 45%.
  • Einnahmen aus dem Anti-Coronavirus-Impfstoff - 3.5 Milliarden US-Dollar (Prognose - 2.2 Milliarden US-Dollar).

Pfizer prognostiziert für das Jahr

In Übereinstimmung mit den neu aufkommenden starken Statistiken hat der Pharmakonzern seine Prognosen für dieses Jahr geändert. Sie erwarten, dass der Umsatz im Jahr 70.5 72.5 bis 2021 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Früher lag die Prognose bei 59.4 bis 61.4 Milliarden US-Dollar. Die Aktienrendite wurde von 3.1 bis 3.2 USD auf 3.55 bis 3.65 USD verbessert.

Der Jahresumsatz aus dem Verkauf des gemeinsam mit dem deutschen BioNTech geschaffenen Anti-COVID-Impfstoffs wurde ebenfalls revidiert: von 15 Mrd. USD auf 26 Mrd. USD, was einem Wachstum von 73% entspricht. Beachten Sie, dass der Umsatz mit Impfstoffen im ersten Quartal 1% des Gesamtumsatzes ausmachte. Das Unternehmen plant, in diesem Jahr 24 Milliarden Dosen zu liefern.

Technische Analyse der Pfizer-Aktie

Am 3. Mai, einen Tag vor Vorlage des Berichts, stieg der Aktienkurs von Pfizer (NYSE: PFE) um 3.05% auf 39.83 USD. Nach der Veröffentlichung stiegen die Notierungen nur um 0.3% auf 39.95 USD.

Dies sagt mein Kollege, Analyst Maksim Artyomov, über die Perspektiven von Pfizer:

„Nachdem die Einnahmen so gewachsen waren, wurden die Angebote nicht mehr korrigiert und erholten sich wieder. Auf D1, nach einem Test des Unterstützungsniveaus, prallten die Zitate ab und begannen, innerhalb des aufsteigenden Kanals zu wachsen.

Die Aktien werden immer noch über dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt gehandelt, was bedeutet, dass Anleger und Spekulanten an Käufen interessiert sind. Durch die Erneuerung des nächsten Hochs erhält der Preis die Möglichkeit, den Aufwärtstrend weiterzuentwickeln. Ziel des weiteren Wachstums ist das Allzeithoch von 42.6 USD. Im Falle einer Erneuerung könnten die Angebote 44 US-Dollar kosten. “

Technische Analyse der Pfizer-Aktien für den 5. Mai 2021

Zusammenfassen

Pfizer verzeichnete ein Wachstum des Quartalsumsatzes und -gewinns um 45%. Der Umsatz mit dem Impfstoff gegen COVID-19 belief sich auf 3.5 Milliarden US-Dollar, was 59% der Prognose entsprach.

Starke Statistiken von Januar bis März 2021 ermöglichten es dem Management, die Prognose zu überarbeiten. Sie erwarten einen Umsatz von 70.5 bis 72.5 Milliarden US-Dollar, eine Lagerrendite von 3.55 bis 3.65 US-Dollar und einen Umsatz aus dem Verkauf des Impfstoffs von 26 Milliarden US-Dollar.

Was kann man sonst noch über Pharmaunternehmen auf R Blog lesen?


Material wird vorbereitet von

Er ist der Guru, versteckte Chancen und Erkenntnisse des Marktes zu suchen und aufzuzeigen. Er schreibt über alles, was den Anleger interessieren könnte: Aktien, Währungen, Indizes und verschiedene Geschäftsfelder. Ist seit 2019 „in“.