Welche Aktien sollten bei hoher Inflation gekauft werden?

Welche Aktien sollten bei hoher Inflation gekauft werden?

Lesezeit: 8 min



Die USA haben Daten zur Verbraucherinflation veröffentlicht. es erreichte 4.2% gegenüber 2.6% zuvor. Diese Ziffern schockierten die Marktteilnehmer, und die Aktienindizes gingen sofort zurück. Das S & P 500 verlor 4.4% nach 3 Tagen, NASDAQ 100 sank um 5.7%, während der VIX Fear Index um über 30% wuchs. Die Anleger geraten in Panik.

In der Tat stört die Situation den Aktienmarkt; Es ist besonders bedrohlich für Unternehmen mit hohen Schulden. Es gibt jedoch immer solche Unternehmen, die auch bei hoher Inflation gutes Geld verdienen. Lassen Sie uns heute die Liste solcher Unternehmen überprüfen.

Es hat keinen Sinn, über die Gründe für eine solche Inflation zu spekulieren - ich habe sie im vorherigen Artikel angegeben:

Jetzt müssen wir herausfinden, wer von diesen Umständen profitieren wird. Sie halten möglicherweise nicht lange an, aber die Ergebnisse des zweiten Quartals, das im Juli endet, werden für einige Unternehmen enttäuschend sein. Um Nutznießer des Inflationswachstums zu finden, ziehen Sie die Schuhe einer Person an, die Geld in der Tasche hat, aber eine Abwertung erwartet.

Ganz logischerweise wird diese Person (wenn sie nicht in Aktien investiert) darüber nachdenken, wie sie ihr Geld ausgeben soll. Und wenn sie früher den Kauf teurer Waren verschoben haben, jetzt, wenn die Verbraucherpreise steigen und die Kaufkraft des Geldes jeden Tag sinkt, kommt die Zeit zum Einkaufen. Infolgedessen geht der Käufer in den Laden. Das machen die Amerikaner jetzt.

Buffett stellt eine hohe Nachfrage nach Waren fest

Auf der Hauptversammlung vom Berkshire Hathaway Inc. (NYSE: BRK.A), Warren Buffett wurde eine Frage zur Inflation gestellt. Er antwortete, dass die von ihm geleiteten Unternehmen und Einzelhandelsketten mit einem Mangel an Waren konfrontiert seien. Kunden kommen jedoch zu ihnen, leisten eine Vorauszahlung und sind bereit, noch drei Monate zu warten, um ihr Geld loszuwerden.

Einzelhändler erhöhen die Preise, aber die Kunden haben keine Angst. Sie werden vor möglichen Verstößen gegen die Lieferzeit gewarnt - aber das hält sie auch nicht auf. Buffett dachte, dieser Wahnsinn würde aufhören, wenn die Regierung aufhörte, Pauschalbeträge auszugeben; Die Nachfrage bleibt jedoch hoch.

Die Löhne in den USA steigen

Die Sache ist, als die Einnahmen zu wachsen begannen, begannen die Unternehmen, die Löhne zu erhöhen. Zum Beispiel in McDonald's (NYSE: MCD)Die Mitarbeiter verdienen jetzt 10% mehr.

Amazon.com (NASDAQ: AMZN) stellt 75,000 zusätzliche Mitarbeiter ein und zahlt Neuankömmlingen bis zu 1,000 USD Prämien. Deshalb nimmt der Geldbetrag in den Händen der Menschen nicht ab.

Lockdown in den USA wird weicher

Natürlich litt die Dienstleistungsbranche am meisten unter der Pandemie; Letzte Woche jedoch der Leiter der US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten Rochelle Walensky kündigte an, dass diejenigen, die vollständig geimpft waren, aufhören könnten, Masken zu tragen und soziale Distanz zu wahren.

Dies bedeutet, dass sich die Geschäftstätigkeit im Dienstleistungssektor bald erholen wird. Dieser Zweig wird Einkommen generieren, zur Verringerung der Arbeitslosigkeit beitragen und das Wachstum der solventen Bevölkerung fördern.

Für welche Waren und Dienstleistungen werden Amerikaner Geld ausgeben?

Jetzt können wir nur raten.

Die Reisebranche könnte eine erhöhte Nachfrage genießen, weil die Menschen sich danach sehnen, ans Meer zu gehen. Hier sind die Dinge jedoch unvorhersehbar. Die Coronavirus-Situation in Indien sieht bedrohlich aus; An anderen touristischen Zielen sind die Dinge weder stabil noch stabil. Niemand weiß, ob sich die Grenzen für Reisende überhaupt öffnen werden.

Am Ende ist die Reisebranche eine ziemlich riskante Investition, aber wenn alle Verbote aufgehoben werden, kann dies eine beeindruckende Rentabilität zeigen. Unter den Unternehmen der Sphäre würde ich herausgreifen:

  • Carnival Corporation & plc
  • Royal Caribbean-Gruppe.

Carnival Corporation & plc

Der Carnival Corporation & plc (NYSE: CCL) ist das weltweit größte transnationale Kreuzfahrtunternehmen mit einer Flotte von über 100 Schiffen. Es verwaltet 20 Tochterunternehmen in Nordamerika, Südeuropa und Australien. Aufgrund der Pandemie musste Carnival 18 Liner verkaufen. Das Unternehmen verlor und seine Schulden stiegen von 9 auf 25 Milliarden USD.

Der Umsatz von Carnival ging von 4.8 Mrd. USD auf 26 Mio. USD zurück. Das Unternehmen beginnt praktisch ab Null zu arbeiten. Sein Vorteil ist die Flotte, die bereit ist, Touristen zu Kreuzfahrten zu bringen, sobald sich der Horizont aufhellt. Mit solchen Schulden bleiben Investitionen in dieses Unternehmen jedoch riskant.

Ihre Aktien notieren mit den aktuellen Einnahmen viel niedriger als vor der Krise, was ziemlich fair ist. Auf dem Chart gibt es ein Unterstützungsniveau von 24.50 USD. Dies ist der Preis, zu dem Anleger bereit sind, Carnival-Aktien zu kaufen - die Notierungen haben sich mehrmals von diesem Niveau erholt. Der nächste Widerstand beträgt jetzt 30 USD.

Aktienkursdiagramm der Carnival Corporation & plc (NYSE: CCL)

Royal Caribbean-Gruppe

Das zweitgrößte Kreuzfahrtunternehmen ist die Royal Caribbean-Gruppe (NYSE: RCL). Es besitzt 36 Schiffe und nimmt bis zu 23.6% des Kreuzfahrtmarktes ein.

Die Einnahmen von Royal Caribbean litten ebenfalls unter der Pandemie und gingen von 3 Mrd. USD auf 42 Mio. USD zurück. Die Schulden stiegen um das 2.5-fache auf 20 Milliarden USD. Das Management gibt aufgrund der tatsächlichen COVID-19-Beschränkungen noch keine Prognosen für das Wachstum des Einkommens ab. Die Basis ist ebenfalls niedrig, aber solange die Flotte kleiner als die des Karnevals ist, wird es für das Unternehmen einfacher sein, sie mit Touristen zu füllen und das Vorkrisenniveau zu erreichen.

Royal Caribbean-Aktien werden auf dem Unterstützungsniveau von 80 USD gehandelt, aber es gibt eine Dreieck auf dem Chart, was einen vorübergehenden Rückgang auf 70 USD verspricht.

Aktienkurschart der Royal Caribbean Group (NYSE: RCL)

Booking Holdings Inc.

Die Dienstleistungen eines Unternehmens, das bei der Unterbringung hilft, werden ebenfalls gefragt sein. Hier ist der Kapitalisierungsführer Booking Holdings Inc (NASDAQ: BKNG).

Booking Holdings ist ein amerikanisches Technologieunternehmen, das Dienstleistungen für Touristenunterkünfte, Mietwagen und Flugtickets anbietet. Das Unternehmen arbeitet über Websites, die 42 Sprachen unterstützen und für 227 Länder gültig sind. Die Datenbank des Unternehmens enthält rund 2 Millionen Unterkünfte.

Natürlich gingen die Einnahmen des Unternehmens während der Pandemie zurück, aber nicht so dramatisch wie bei Kreuzfahrtunternehmen. Der Rückgang lag unter 50%, und jetzt erholen sich die Einnahmen allmählich. Für das zweite Quartal 2 wird ein Einkommen des Unternehmens von 2021 Milliarden USD prognostiziert. Dies sind 2% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die buchenden Aktien wurden gerade auf ihrem Allzeithoch gehandelt und haben bereits im November 2020 das Vorkrisenniveau überwunden. Jetzt werden die Aktien mit Unterstützung von 2,170 USD gehandelt, und die Anleger sind interessiert - der Preis hat sich mehrmals erholt .

Aktienkursdiagramm von Booking Holdings Inc (NASDAQ: BKNG)

Welches Unternehmen für Investitionen wählen?

Investitionen in die Tourismusbranche bleiben riskant. Hier kommt es auf Einschränkungen an. Wenn Sie sich für eine der oben genannten Emittenten entscheiden, denken Sie möglicherweise, dass Kreuzfahrtunternehmen ein höheres Wachstumspotenzial haben. Werden sich die Menschen auf der anderen Seite mit vielen anderen Menschen über einen Liner freuen - oder entscheiden sie sich für ein Hotelzimmer oder ein kleines Haus am Ufer, was nur minimalen Kontakt mit anderen impliziert?

Dieser Vergleich macht Investitionen in Booking Holdings logischer. Das einzig beängstigende ist der Aktienkurs, der bereits über dem Vorkrisenniveau liegt.

Bau und Reparatur

Während die Reiseperspektiven aufgrund der Coronavirus-Situation vage bleiben, sind die Ausgaben für Bau und Reparatur in Zeiten steigender Inflation ein würdiger und stabiler Ausgabenposten. Das Hauptziel ist es, für eine Ware zu bezahlen, egal ob sie einige Monate später geliefert wird. Das Wichtigste dabei ist, dass das Geld ausgegeben wird und die Inflation es nicht mehr beeinflusst. Es ist nur wichtig, mit dem Verkäufer einen Vertrag abzuschließen, dass er den Preis nicht erhöht, bis die Ware geliefert wird.

In diesem Fall können Sie auf den Einzelhandelsumsatz achten. Ihre Ausgaben bestehen aus der Instandhaltung eines Immobilienobjekts und den Löhnen der Mitarbeiter.

Die Kosten der Hersteller steigen mit dem Preisanstieg für den Rohstoff; Um den realen Umsatz zu steigern, muss das Unternehmen die Produktion steigern.

Ein Geschäft muss nur noch einen Hersteller finden, der es ihm ermöglicht, die Produktpalette zu erweitern und damit den Umsatz zu steigern. Überprüfen Sie hier das Home Depot und Lowe's Companies, Inc.

The Home Depot

Home Depot, Inc. (NYSE: HD) ist der größte Einzelhändler für Baumaterialien und Reparaturwerkzeuge. Es verfügt über 2,144 Geschäfte in den USA, Kanada, Mexiko und China.

Selbst in der Pandemie zeigte das Einkommen des Unternehmens keine negative Dynamik. Der Umsatz erreichte Rekorde und erreichte im ersten Quartal 1 2021 Mrd. USD. Der Gewinn aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen ist ebenfalls auf einem Höchststand. In den letzten 32.2 Jahren hat das Unternehmen vierteljährlich Dividenden gezahlt, die nun 20% pro Jahr betragen.

Um die Lieferung von Waren an Kunden zu beschleunigen, eröffnete The Home Depot drei neue Sortierzentren in Florida. Das Unternehmen macht Gewinn, sein Umsatz wächst, daher sind seine Aktien bei Investoren beliebt. Die Zitate nähern sich ihrem Allzeithoch. Bei Quartalsberichten könnten die Aktien die Höchststände von 345 USD pro Aktie erneuern.

Aktienkursdiagramm von Home Depot, Inc. (NYSE: HD)

Lowes Unternehmen. Inc.

Lowes Companies, Inc. (NYSE: LOW) ist ein weiterer großer amerikanischer Einzelhändler, der 2,197 Geschäfte in den USA und Kanada besitzt. Es ist spezialisiert auf Haushaltswaren und Haushaltsgeräte. Die Pandemie hatte keinen großen Einfluss darauf, und die positive Dynamik der Einnahmen blieb erhalten.

Umsatzdynamik von Lowe's Companies, Inc. (NYSE: LOW)

Neben dem Home Depot zahlt das Unternehmen stabil Dividenden und führt manchmal Rückkäufe durch. Im Jahr 2019 wurde ein Rückkauf von 10 Mrd. USD angekündigt. Solche Ereignisse wirken sich positiv auf den Aktienkurs aus, was bedeutet, dass das Unternehmen die Anleger dazu anregt, die Aktien in ihren Portfolios zu halten.

Die Aktien notieren 60% über dem Vorkrisenniveau. Mit der finanziellen Leistung des Emittenten ist dieses Wachstum fair. Derzeit gibt es in der Grafik ein Unterstützungsniveau von 195 USD. Beachten Sie jedoch, dass sie ziemlich weit vom gleitenden 200-Tage-Durchschnitt entfernt sind. Dies könnte eine Korrektur auf 180 USD vorhersagen.

Aktienkursdiagramm von Lowe's Companies, Inc. (NYSE: LOW)

Die Aktien von Goldunternehmen

Die Geldmenge wächst viel schneller als Gold abgebaut wird, insbesondere im Jahr 2020. Der Goldpreis kann nicht umhin, von dieser Tatsache beeinflusst zu werden, und wächst daher weiter. Offensichtlich bringen Investitionen in Gold Ihnen einen Gewinn, wenn die Inflation wächst.

Sie können direkt in Gold investieren oder sich für Aktien von Gold produzierenden Unternehmen entscheiden. Was den US-Markt betrifft, wären die größten Goldunternehmen in Bezug auf die Kapitalisierung:

  • Newmont Corporation (NYSE: NEM)
  • Royal Gold, Inc. (NASDAQ: RGLD)
  • Hecla Mining Company (NYSE: HL)
  • Kinross Gold Corporation (NYSE: KGS)

Gedanken zum Schluss

Das Wachstum der Inflation bedeutet, dass die Wirtschaft wächst. Wenn die Inflation unter Kontrolle ist, ist dies gut für alle, da dadurch die Einnahmen der Unternehmen wachsen und die Löhne steigen. Unternehmen expandieren und investieren in Forschung, was zu Entdeckungen führt, die die Menschheit vorantreiben.

Es ist viel schlimmer, wenn die Inflation außer Kontrolle gerät, aber Jerome Powell stellt fest, dass der derzeitige Anstieg der Inflation nur vorübergehend ist und die Fed Möglichkeiten hat, ihn im Notfall zu unterdrücken. Eine Möglichkeit besteht darin, das QE-Programm einzuschränken, und die Fed wird wahrscheinlich in diesem Jahr darauf zurückgreifen. Dies wird zu einer Korrektur an der Börse führen, aber keine Angst bekommen, etwas Geld übrig lassen, um abnehmende Aktien zu kaufen.

Investieren Sie in amerikanische Aktien mit RoboForex zu günstigen Konditionen! Echte Aktien können auf der R Trader-Plattform ab 0.0045 USD pro Aktie mit einer Mindesthandelsgebühr von 0.25 USD gehandelt werden. Sie können auch Ihre Handelsfähigkeiten in der testen R Händlerplattform Registrieren Sie sich in einem Demo-Konto einfach auf RoboForex.com und ein Handelskonto eröffnen.




Wir werden Artikel veröffentlichen, die auf den besten Vorschlägen basieren.

Kommentare

Vorherige Artikel

Die Gates Foundation hat Apple-, Amazon- und Twitter-Freigaben entfernt

Die Bill & Melinda Gates Foundation verkaufte Aktien von Unternehmen wie Apple, Amazon, Twitter, Walmart, der FedEx Corporation, United Parcel Service und Canadian National Railway. Die Aktien von Apple und Amazon fielen, während die Aktien von Walmart und Twitter wuchsen.

Nächster Artikel

Wie handele ich mit dem GBP / USD-Währungspaar?

GBP / USD (Großbritannien Pfund gegenüber US-Dollar) ist eines der beliebtesten Instrumente in Forex. Diese Übersicht zeigt die Geschichte des Paares, die Faktoren, die seine Dynamik beeinflussen, und schlägt eine einfache Handelsstrategie vor.